Texterin im Dialog – Monika Feldbusch

Texterin im Dialog – Monika Feldbusch

28. September 2020
In
0 Kommentare
Warum bist du freie Texterin? 

Während meines Studiums habe ich in alle Teilgebiete der Auftragskommunikation hineingeschnuppert, Soziologie, Psychologie, Marketing, Texten, Grafik, Video – jedes für sich sehr spannend. Aber Ideen finden, Konzepte entwickeln und kreativ mit Sprache umgehen hat mich doch am meisten gefesselt. Dabei bin ich geblieben und finde es prima so. Als Freelancerin bietet sich mir außerdem eine Vielfalt an Themen, Branchen und Kunden. Und das Arbeiten im Homeoffice ist wie für mich gemacht, so kann ich sehr effizient sein.

Was sind deine Schwerpunkte?

Meine Spezialität ist Erklärungsbedürftiges. Ich habe viel Erfahrung mit Themen, Dienstleistungen und Produkten, die sich nicht im ersten Augenblick erschließen, sondern je nach Publikum und Anlass erklärt, aufbereitet und adäquat vermittelt werden wollen. Für Kunden aus diesen Bereichen entwickele ich Texte und Konzepte für Unternehmenskommunikation, Erklärvideos und mittlerweile auch Instructional Design, und das mit großem Vergnügen. Thematisch bin ich in den Bereichen Bildung und Human Relations zuhause.

Bitte umreiße kurz eins deiner Projekte, von dem du besonders begeistert bist/warst.

In einem Pitch habe ich einmal den Etat einer Versicherung gewonnen, die ihre komplette Kundenkorrespondenz eingängiger und leserfreundlicher machen wollte. Mir hat es großen Spaß gemacht, das Versicherungs-Chinesisch in sympathische, verständliche und dennoch sachlich wie fachlich stimmige Texte zu verwandeln. Gefallen haben mir dabei auch der Mut und die Offenheit des Kunden, aus alten Mustern auszubrechen.

Porträtfoto Monika Feldbusch
Foto: Annette Koroll
MONIKA FELDBUSCH
Texte für Erklärungsbedürftiges

Es ist nie zu spät für einen guten Text. Oder zwei.

www.monikafeldbusch.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.